Kgalagadi – Letzter Tag

Leider der letzte Tag im Kgalagadi National Park. Dann geht’s nach Durban, Johannesburg und danach für sieben Tage in den Krüger National Park. Auch der letzte Tag war eher ruhig. Verschiedene Kleintiere und Vögel brachten etwas Abwechslung. Am Abend verliess ich den Park und übernachtete in der Kalahari-Lodge gleich ausserhalb des Parks.

Morgenstimmung
Morgenstimmung, aufgenommen im Juni 2016, Kgalangadi

Eindrücklich war auch eine Herde von mehreren hundert (!) Springböcken, ich schaffte es gerade mal ein Foto mit ca. einhundert Tieren zu schiessen.Hier hatte ich etwas Pech, den gemäss anderen Besuchern wurde diese Gruppe etwa eine Stunde früher von einem Geparden (erfolglos) bejagt. Ein Schauspiel das ich gerne gesehen hätte.

Springböcke
Über 100 Springböcke, aufgenommen im Juni 2016, Kgalangadi
Erdhörnchen
Erdhörnchen, aufgenommen im Juni 2016, Kgalangadi
Erdmännchen
Erdmännchen, aufgenommen im Juni 2016, Kgalangadi
Zweistreifenmaus
Zweistreifenmaus, aufgenommen im Juni 2016, Kgalangadi

Heute sah ich auch mehrere Sekretäre, einige boten ein ziemlich interessantes ‘Ballet’. Dieses Tanzen machen diese Grossen Vögel um Schlangen auszuscheuchen, die dann gefangen und verspeist werden.

Sekretär
Sekretär, aufgenommen im Juni 2016, Kgalangadi

Besonders gefreut habe ich mich auch über einen sogenannten Pygmeefalken, oder Halsband-Zwergfalken, der gerade mal die Grösse eine Amsel hat:

Halsband-Zwergfalke
Halsband-Zwergfalke, aufgenommen im Juni 2016, Kgalangadi

Und das knallende Rot des Rotbauchwürgers ist immer wieder ein Augenschmaus, fast schon eine Kolor-Key Aufnahme in dieser Umgebung:

Rotbauchwürger
Rotbauchwürger, aufgenommen im Juni 2016, Kgalangadi
Weissflügeltrappe
Weissflügeltrappe, aufgenommen im Juni 2016, Kgalangadi

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *