Geschäftsreise…mit Bonus – Tag 3

Noch einen Tag in Sossusvlei. Unglaubliche Farben und Formen werden hier präsentiert. Im Laufe des Tages ändern sich diese immer wieder, sodass es einem zwar nie langweilig, aber dafür zu heiss wird… das Thermometer klettert bis auf 37° Celcius.

Sonnenuntergang auf Düne 45
Sonnenuntergang auf Düne 45, aufgenommen im Februar 2016, Sossusvlei, Namibia
Steinharter Boden
Steinharter Boden im Deadvlei, aufgenommen im Februar 2016, Deadvlei, Namibia

Die Tierwelt in dieser Gegend ist erwartungsgemäss anders als in den ‘üblichen’ Tierpärken des südlichen Afrikas. Hier können nur Spezialisten überleben, die sich an die rauen klimatischen Bedingungen anpassen können. Es ist allerdings nicht weniger interessant, im Gegenteil.
Ein Vertreter den man überall antrifft, auch hier, ist der Schildrabe:

Schildrabe
Schildrabe, aufgenommen im Februar 2016, Sossusvlei, Namibia

Diesen kleinen Vogel entdeckte ich nur weil ich sein Pfeifen hörte, er sass gut getarnt etwa auf Augenhöhe auf einem alten Baumstamm.

kleiner Vogel
kleiner Vogel, aufgenommen im Februar 2016, Sossusvlei, Namibia

Im Sand leben natürlich allerhand kleine Tiere, Gekos, Echsen und Schlangen. Trotz intensiver Suche konnte ich allerdings nie eine Schlange entdecken…man sagte mir dass sie, wie auch Skorpione, eher nach Regenfällen anzutreffen sind, wenn sich generell mehr Tiere zeigen. Für dieses Foto musste ich mich ziemlich abmühen, die kleine Echse versuchte mit allen Mitteln, hinter dem kleinen Busch in Deckung zu gehen. Ich, am Boden liegend, war wesentlich langsamer und wurde von Touristen etwas komisch angeschaut 😉

Eidechse
Eidechse, aufgenommen im Februar 2016, Sossusvlei, Namibia

Auch trifft man überall kleine fotografische Schätze an:

Ast im Sand
Ast im Sand, aufgenommen im Februar 2016, Sossusvlei, Namibia
Ausgetrockneter Baum im Deadvlei
Ausgetrockneter Baum im Deadvlei, aufgenommen im Februar 2016, Namibia

Fortsetzung folgt…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *