Säugetiere Schweiz

Leider sind die in der Schweiz anzutreffenden Säugetiere an einer Hand abzuzählen, zumindest die Grösseren. Dazu sind viele davon, eher scheu und nachtaktiv. Das macht das Fotografieren nicht sehr einfach.

  • Alpenmurmeltier Murmeltier

    Marmota marmota – Alpine marmot. Ein in den Alpen verbreitetes Nagetier das in Kolonien lebt. Oft hört man ihre schrillen Warnpfiffe bevor man sie zu Gesicht bekommt. Im Winter halten sie einen Winterschlaf in einer selbst gegrabenen Höhle. Beste Beobachtungsorte in der Schweiz: Zermatt, Saas Fee, Arosa, vermutlich noch viele andere Plätze die ich (noch) […]

  • Eichhörnchen Eichhörnchen

    Sciurus vulgaris – Red squirrel, weit verbreitetes, baum-bewohnendes Nagetier, in gewissen Gegenden haben sich die Tiere an Menschen gewöhnt und holen sich angebotene Nüsse aus der Hand, z.B. Eichhörnchenweg in Arosa. Sonst eher scheu, flieht Baumstämme hinauf und springt von Baum zu Baum über die Äste.

  • Gämse Gams

    Rupicapra rupicapra –  Chamois, in den Alpen und teilweise auch dem Jura, heimische (Wild-)Ziegenart. Meist sehr scheu. Männchen oft alleine anzutreffen während die Weibchen oft in Rudeln, zusammen mit ihren Jungtieren anzutreffen sind. Diese Tiere sind, ähnlich dem Steinbock, sehr geschickte Kletterer und sind oft in Steilhängen anzutreffen in denen sich ein Mensch nicht ohne […]

  • Rotfuchs Fuchs

    Vulpes vulpes – Red fox. Weitverbreitet, zum Teil auch in Siedlungsgebieten wo er als Opportunist zum Teil lästig wird, da er Abfallsäcke aufreisst um an Essbares zu kommen. Vorwiegend Nacht aktiv.

  • Steinbock Steinbock

    Eigentlich ‘Alpensteinbock’, Capra ibex – Alpine ibex, heute ein Symbol für den Alpenraum und die Schweiz, wobei er in der Schweiz vor hundert Jahre als ausgestorben galt. Durch eine Nacht und Nebel Aktion im Jahr 1906 wurden zwei Jungtiere aus dem Besitz des italienischen Königs gestohlen und bildeten die Grundlage zur Wiederansiedelung 🙂 . Dieser kriminellen […]